Cranio-Sacral-Therapie

Die Cranio-Sacral-Therapie (CST) ist eine osteopathische Behandlungsmethode. Die Grundlage der Osteopathie ist das intensive Studium der Anatomie und Physiologie, im Besonderen das Erkennen von Wechselwirtungen aller Organe bzw. Strukturen im Körper. Sie begreift ihn als Mikrokosmos im Makrokosmos, das heißt, nichts im Körper geschieht isoliert, aber auch er kann nicht aus seinem Umfeld herausgelöst werden. Die Information über den Zustand des Menschen erhalte ich über meine fühlenden und denkenden Hände. Die CST versucht ein individuelles Gleichgewicht herzustellen auf der Linie: Kopf (=Cranium) – Wirbelsäule – Kreuzbein (=Sacrum).

Die Symptome eines Ungleichgewichtes können sich auf unterschiedlichsten Ebenen und Weisen äußern, u.a. wie folgt:

  • Schmerzzustände: Migräne, Ischialgie, Magen-Darmbereich usw.
  • Hormonelle und neurologische Störungen: Menstruationsbeschwerden, Krämpfe, Neuralgien, Hyperaktivität usw.
  • Seelische Disharmonien: Stress, chronisches Müdigkeitssyndrom, Antriebslosigkeit usw.


Ich beginne meine Untersuchungen mit dem Ertasten der Beweglichkeit der Knochen und Gelenke des Schädels und Kreuzbeins. Hierdurch erhalte ich Informationen über folgende Strukturen:

  • Zustand des das Hirn umgebenden Gewebes
  • Zustand der Fascien (=Hüllen der Organe und Muskeln, die den gesamten Körper durchziehen und miteinander verbinden)
  • Cranio-Sacral-Rhythmus (= Produktions- und Entsorgungsrhythmus der Gehirnflüssigkeit)


Was geschieht im Verlauf der Behandlung?

Die Informationen, die ich über die manuelle Untersuchung erhalte, führen mich zu einem ganz persönlichen Therapieablauf. Patientinnen und Patienten mit gleicher Symptomatik können von den Füßen, vom Kopf oder LWS-Bereich aus behandelt werden, je nachdem, wo die Störung oder Blockade zu diagnostizieren ist. Die CST zeigt dem Körper über sanfte, nicht massive Reize Reaktionsmöglichkeiten auf. Es geht dabei nicht um die konkrete manuelle Korrektur, sondern um einen „Wink“ oder „Rat“, der den Patientinnen und Patienten zeigt, wo sie ihre eigene Harmonie wieder finden können.

Jede/jeder kann sich nur selbst ins Gleichgewicht bringen.


Homöopathie

Die klassische Homöopathie verstehe ich als Fortführung meiner Cranio-Sacral- Therapie, das heißt, die potenzierten Mittel übernehmen hierbei die Aufgabe, dem Menschen Informationen zur Selbstheilung zu geben. Sie wird als Ergänzung oder auch als alleinige Behandlungsmethode von mir eingesetzt und richtet sich nach den Grundsätzen von Samuel Hahnemann.


Allergien

Meine Allergiebehandlungen führe ich meist nach den Grundsätzen der klassischen Homöopathie durch, ebenso kommen aber auch andere Naturheilverfahren, wie zum Beispiel anthroposophische Heilmittel oder allgemeine Maßnahmen, wie Ernährungsberatung, Darmsanierung zur Anwendung.